Der Frauenmantel oder „Alchemilla vulgaris“

Sie ist die Alchimistin unter den Fruchtbarkeits-Kräutern.
In allen Phasen des Lebens kann die Frau auf diese Heilpflanze zurück greifen.
Es fördert das Yin in einer sehr Yangigen Welt.
Mit beginnender Pubertät,wenn sich körperliche und seelische Unstimmigkeiten einstellen.
Vor der Schwangerschaft, weil sie die Einnistung begünstigt und während der Schwangerschaft, weil sie die Frucht festigt Nach der Schwangerschaft unterstützt sie das Stillen und die Rückbildung der Gebärmutter.
Sie bringt hormonelle Balance in den Wechseljahren und dient im Klimakterium als Basispflanze für jegliche Beschwerden.

Mit ihrere sanft kühlenden und trocknenden Energie und ihren starken Bezug zur Leber und zum unteren Erwärmer, lässt sich die Pflanze bei vielen Störungen der Menstruation und bei Nässe- Hitze- Erkrankungen des Unterleibes anwenden.
Der Frauenmantel hilft schwangeren Frauen , die sich gegen eine nahende Entbindung sperren und schützt bei schmerzhaften Verlusten.

Therapeutische Wirkungen:
– Schlafstörungen
– Myome, Zysten
– senkt die Harnsäurewerte (Basische Wirkung)
– klärt das Magenfeuer (Sodbrennen,Völlegefühl )
– klärt das Leber Feuer (Gereiztheit ,nervöse Unruhe,Hitzewallungen))
– senkt aufsteigendes Leber Yang (Kopfschmerzen,Migräne)

Anwendungen:
– Tee, 2 Esslöffel auf 1/4l Wasser aufgießen,10 min.ziehen lassen,3 Tassen warm zwischen den Mahlzeiten trinken.
– Kraut mit kalten Wasser ansetzen und mehrere Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen
– Tinctura Allchemillea, 3mal tgl.20-25 Tr.in etwas Wasser einnehmen